Startseite

Herzlich Willkommen auf den Seiten der Frauensuchtberatungsstelle BerTha F. e.V. in Düsseldorf.

Bei uns sind alle Frauen und Mädchen richtig, die…

…Suchtprobleme haben. Dabei ist es egal, ob sich die Probleme auf stoffgebundene Süchte wie Alkohol, Medikamente und illegale Drogen oder auf nicht-stoffgebundene Süchte (z.B. Essstörungen) beziehen.

…als Verwandte, Freundin oder Ehefrau von der Sucht Anderer betroffen sind.

…die Informationsbedarf zum Thema Sucht haben.

Gemeinsam mit den Frauen und Mädchen erstellen wir individuelle Beratungs- und Behandlungsangebote. Wir unterstützen Frauen und Mädchen darin, die eigene Lebensgeschichte zu verstehen, sich selbst zu achten und wertzuschätzen, ihre aktuellen Beziehungen zu reflektieren und Perspektiven für die Zukunft zu entwickeln. Ziel ist es ein gesundes und selbstbestimmtes Leben führen zu können.


Team Bild

Zudem bietet BerTha F. e.V. für Institutionen und Fachfrauen Präventions- und Schulungsveranstaltungen an.


Start der neuen Modulgruppe für Frauen mit Essstörungen
am 6. Februar 2017

Weitere Informationen zu unserer Modulgruppe lesen Sie bitte im Punkt „Angebote für Frauen mit Essstörungen“.
Wenn Sie Interesse an der Teilnahme haben, vereinbaren Sie bitte im Rahmen unserer Sprechstunden ein erstes Vorgespräch.


Veranstaltungen im März

Tag der offenen Tür am 10. März von 15-18 Uhr
Die Frauensuchtberatungsstelle BerTha F. e.V. öffnet ab 15 Uhr ihre Räume zum Tag der offenen Tür und lädt um 16.30 Uhr zu einem Vortrag von Barbara Prodöhl (Ernährungsberaterin, Fachberaterin Essstörungen, Systemische Familienberaterin) ein:
Wenn der „kleine“ Hunger kommt
Emotionales Essen aus ernährungsphysiologischer Sicht


IMG_2248Kreativworkshop am 11. März von 10-14.30 Uhr
LICHT UND SCHATTEN

Kreativworkshop zum Thema gEGENsÄTZE
mit den Kunsttherapeutinnen Katharina Braun und
Kathrin Prodöhl-Pauli

Kosten: 25€ inklusive Material und Verpflegung
Anmeldung bis zum 6.März 2017


Entspannung22. März 18-19.30 Uhr
„Ich wär so gern gelassener“
Gesundheitsprävention durch Entspannungsverfahren

Angelika Just und Thea Herrmann geben einen Einblick in verschiedene Entspannungsverfahren, sprechen über Probleme bei der Umsetzung im Alltag und probieren einige Übungen aus.
Anmeldung bis zum 15.März