Startseite

Herzlich Willkommen auf den Seiten der Frauensuchtberatungsstelle BerTha F. e.V. in Düsseldorf.


junifoto

Lass deinen Geist still werden, wie einen Teich im Wald. Er soll klar werden wie Wasser, das von den Bergen fließt. Lass trübes Wasser zur Ruhe kommen, dann wird es wieder klar, und lass deine schweifenden Gedanken und Wünsche zur Ruhe kommen.
„Siddharta Gaudama Buddha“


Bei uns sind alle Frauen und Mädchen richtig, die…

…Suchtprobleme haben. Dabei ist es egal, ob sich die Probleme auf stoffgebundene Süchte wie Alkohol, Medikamente und illegale Drogen oder auf nicht-stoffgebundene Süchte (z.B. Essstörungen) beziehen.

…als Verwandte, Freundin oder Ehefrau von der Sucht Anderer betroffen sind.

…die Informationsbedarf zum Thema Sucht haben.

Gemeinsam mit den Frauen und Mädchen erstellen wir individuelle Beratungs- und Behandlungsangebote. Wir unterstützen Frauen und Mädchen darin, die eigene Lebensgeschichte zu verstehen, sich selbst zu achten und wertzuschätzen, ihre aktuellen Beziehungen zu reflektieren und Perspektiven für die Zukunft zu entwickeln. Ziel ist es ein gesundes und selbstbestimmtes Leben führen zu können.


Team Bild

Zudem bietet BerTha F. e.V. für Institutionen und Fachfrauen Präventions- und Schulungsveranstaltungen an.


Start der neuen Modulgruppe für Frauen mit Essstörungen
am 12.Juni 2017
Weitere Informationen zu unserer Modulgruppe lesen Sie bitte im Punkt „Angebote für Frauen mit Essstörungen“.
Wenn Sie Interesse an der Teilnahme haben, vereinbaren Sie bitte im Rahmen unserer Sprechstunden ein erstes Vorgespräch.


Türen zur Seele
„Von der Wand in die Hand“
Interaktive Ausstellung im Cafe ESS PE ZET, Grafenberger Allee 345
von Heike Röltgen
In drei Akten
an drei Tagen
08.06./22.06./29.06.17 jeweils ab 16 Uhr
Es wird vorgelesen und die Exponate (Texte, Fotos und Bilder) wandern von einem Zuhörer zum nächsten. So hat jeder die Möglichkeit, die Tür selbst zu öffnen um einen Blick dahinter zu werfen.